Gläserner Schuh 1998

Verleihung des “Gläsernen Schuhs” 1998

v. links n. rechts : Abg. z. NR. MariaRauch-Kallat, BM. Dr. Martin Bartenstein, Erwin Kaminek (Computerkabel), Charlotte Winkler (Club Alpha)

Verleihung des Gläsernen Schuh an Kaminek

Anlässlich der Verleihung, sprach derGeschäftsstellenleiter der Wirtschaftskammer Wien - Floridsdorf, Günter Trimmbacher, ebenfalls einige Worte.

  • Die Arbeitszeit kann auf die Öffnungszeiten von Kinder-
    gärten und Schulen sowie auf die Betriebszeiten der
    öffentlichen Verkehrsmittel abgestimmt werden.
  • Durch die Nutzung von Internet und Anrufumleitung kann
    bei Bedarf auch zu Hause gearbeitet werden.
  • Die Büroleiterin ist eine Wiedereinsteigerin, die durch
    Herrn Kaminek die Möglichkeit zu Kursen auf der TU
    bekam und nun einen sonst eher männlich dominierten
    Beruf innehat, selbständig beraten und neue Mitarbeiter
    in diesem Bereich schulen kann.
  • Alle Mitarbeiterinnen besuchten im Jahr 1998 vom Unter-
    nehmen bezahlte Weiterbildungskurse.
  • Ein von Herrn Kaminek entworfenes Computerspiel, das
    IQ- ABC, sorgt für innerbetriebliche Kommunikation und
    Schulung.
  • Jede Mitarbeiterin erhält jährlich ATS. 4000,– für private
    Pensionsvorsorge, außerdem wird ein vom Gewinn ab-
    hängiges Bilanzgeld bezahlt.

Post to Twitter Post to Facebook



Kommentar schreiben

*