Mobilfunkstrahlung – Test 1 – innen zu außen

Dieser Test soll die Wirksamkeit einer selbst gemachten Dipolantenne dokumentieren. Es wird lediglich das Messergebnis festgehalten ohne die Funktionalität zu bewerten.

Bei geschlossenem Fenster beträgt der Strahlungswert 17,7µW/m². Ein sehr niedriger Wert, der zum Telefonieren noch ausreichen müsste.

Bei geschlossenem Fenster beträgt der Strahlungswert 17,7µW/m². Ein sehr niedriger Wert, der zum Telefonieren noch ausreichen müsste

Bei offenem Fenster erreichen wir einen Wert von 63,5µW/m². Dies zeigt, dass das Fensterglas eine Abschirmwirkung hat, ohne zu bewerten ob dies nun gut oder schlecht ist.

Bei offenem Fenster erreichen wir einen Wert von 63,5µW/m². Dies zeigt, dass das Fensterglas eine Abschirmwirkung hat, ohne zu bewerten ob dies nun gut oder schlecht ist

Hier messen wir die Wirksamkeit der selbst gebastelten Dipolantenne, ob und wieviel  Mobilfunkstrahlung in den Raum geleitet werden kann.

Hier messen wir die Wirksamkeit der selbst gebastelten Dipolantenne, ob und wieviel Mobilfunkstrahlung in den Raum geleitet werden kann

Der Wert (67,8µW/m²), welcher in den Raum geleitet werden kann, entspricht dem, bei offenem Fenster (63,5µW/m²).

Resüme: Grundsätzlich zeigt die selbst gebastelte Dipolantenne ihre Wirkung. Ob dieser Wert für den weiteren Anschluss einer Rundantenne, für die Bestrahlung des Raumes ausreichen wird, ist zu bezweifeln.

Situationsbericht: Der Platz neben dem Fenster, wo sich auch der Schreibtisch befindet, reichen die 17,7µW/m² gerade noch aus, um störungsfrei telefonieren zu können. Geht man aber ins Rauminnere, gibt es bereits Störungen oder Telefonatabbrüche.

Unsere Aufgabe ist es, bei der Mobilfunkstrahlung Salzburger Werte zu erreichen. Sei es durch Abschirmung, weil zuviel an Strahlung vorhanden ist; oder durch Zuführung, um auch im Keller(büro) oder im zweiten “Beton-Zimmer” telefonieren zu können. Zu diesem Zweck, machen wir die unterschiedlichsten Test-Messungen mit den verschiedensten Antennen.

Post to Twitter Post to Facebook

About Erwin Kaminek



Kommentar schreiben

*